Der Leseclub ist eine Einrichtung der Stiftung Lesen und damit ein besonderes Angebot der Schule.

Seit wann gibt es uns?

Den Leseclub der Goetheschule gibt es seit April 2013.

Mittlerweile ist er fester Bestandteil unserer alljährlichen AGs.

 

Wer sind wir?

In diesem Schuljahr sind wir meistens zehn bis zwölf Kinder aus allen Jahrgängen gemischt. Meistens sind ein paar mehr Mädchen als Jungs da, aber es sind uns alle Willkommen!

 

Was machen wir im Leseclub?

Die Leseclub-Kids starten immer mit einer freien Lesezeit und wählen selbst ein Buch und einen Ort aus, an dem sie die AG beginnen wollen. Danach beginnt ein gemeinsames Angebot. Eine Geschichte wird gemeinsam (vor-) gelesen und danach in verschiedenen Formen „weiter erlebt“ – sei es als kleines Theaterstück nachgespielt (oder auch während dessen als Impro-Theater), mit Pantomime nachgestellt, dazu gemalt, gebastelt, Stabfiguren erstellt, weiter geschrieben und und und . Hier ist es uns wichtig, dass alle ihre Ideen nennen dürfen, was jetzt mit der Geschichte gemacht werden soll. Manchmal hören wir auch Hörbücher oder schauen einen Film, der zu einem Buch gehört, an.

Manchmal überlegen sich die Leseclub-Kids auch ein längeres Projekt – zur Fußball- EM vergangenen Sommer natürlich was mit Fußball – an dem wir dann mehrere Wochen arbeiten.

 

Kann man die Bücher auch mal mitnehmen?

Bei uns kann man auch Bücher ausleihen, damit man zu Hause die gerade gehörte Geschichte oder aber dicke Bücher, die zu lang sind, um sie auf einmal zu lesen, noch mal oder weiter lesen kann.

 

Wann treffen wir uns?

Seit dem Schuljahr 2016/2017 treffen wir uns donnerstags um 13:45 Uhr im Leseclub. Um 14:30 Uhr sind wir fertig.

 

Darf ich mal vorbeikommen?

Jeder ist eingeladen, am Leseclub teilzunehmen. Wenn du neugierig geworden bist, komm doch einfach mal vorbei!

 

Die Leseclubkids und Anne Lena Schlegel

 

Leseclub